1. Bundesliga

Bundesliga in Fürstenfeld vom 22.11. – 26.11.


Unter schwierigen Voraussetzungen starteten wir in die neue Saison. Es musste nicht nur eine bei unseren Spielern unbeliebte Doppelrunde gespielt werden auch wurden erstmals 6 Runden hintereinander absolviert. Viele unserer Spieler hatten ein gewaltiges Programm zu bewältigen. Vom 25.10. – 05.11. spielten Donchenko, Blübaum, Svane Rasmus und Frederik 11 Runden beim FIDE Grand Swiss auf der Isle of man. Dann ging es für die fünf (Frederik war Sekundant) gleich weiter
nach Budva – Montenegro wo vom 11.11. – 20.11. 9 Runden der Team EM gespielt wurde. Auch Dieter Nisipeanu spielte dort. Nach nur einem Tag Pause, die für die für die Anreise genutzt wurde und die sich aufgrund der Wetterverhältnisse sehr schwierig gestaltete, erreichten unsere Spieler um 22h30 Fürstenfeld. Am nächsten Tag startete die Bundesliga um 14h

1. Runde Sparkasse Jenbach : Mayrhofen/Zell/ Zillertal 4 : 2
Ein Sieg mit zwei überraschenden Ergebnissen. Svane R. verlor gegen Vogl., Acs remisierte gegen Schiestl. Nisipeanu remisierte ebefalls, Donchenko, Svane F. und Buhmann gewannen.

2. Runde: SV St. Veit : Sparkasse Jenbach 3 ½ : 2 ½
Ein knapper Sieg gegen einen starken Gegner. Svane F., und Peter Acs gewannen, Donchenko, Blübaum und Buhmann remisierten, Nisipeanu verlor. ASV Linz, der Favorit auf den Titel verlor in dieser Runde überraschend gegen Fefferniz

3. Runde: Sparkasse Jenbach: Fürstenfeld 3 ½ : 2 ½
Wieder ein starker Gegner, wieder ein knapper Sieg. Blübaum gewann alle anderen remisierten.

4. Runde: Ottakring : Sparkasse Jenbach 3 : 3
Dieses mal reichte es nur zu einem unentschieden.. Überraschend war die Niederlage von Svane F. gegen Blohberger und das remis von Acs gegen Huber. Nisipeanu gewann die anderen remisierten.

5. Runde: Sparkasse Jenbach : ASV Linz 2 : 4
Leider waren wir diese mal gegen die favorisierten Linzer chancenlos obwohl Svane F. gegen Maghsoodloo gewann. Dieser wäre mit einem Sieg unter die ersten zehn der Weltrangliste gekommen. Blübaum und Svane R. remisierten, Donchenko, Nisipeanu und Buhmann verloren.

6. Runde: Fefferniz : Sparkasse Jenbach 2 : 4
Ein klarer Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer. Donchenko und Blübaum remisierten gegen die zwei bis dahin überragend spielenden Inder Ghosh und Karthik, Svane R. und Nisipeanu remisierten ebenfalls, Acs und Svane F. gewannen. Hervorheben möchte ich unseren jüngsten Spieler Svane Frederik der mit 4 ½ aus 6 das beste Ergebnis erspielte. Wir haben zwar gegen die nominell besten Mannschaften gespielt und nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer aber es wird trotzdem sehr schwer den Titel zu erringen. Die führenden Linzer haben eine extrem starke Mannschaft und
eine wesentlich bessere Zweiwertung als wir. Der 2. Platz sollte möglich sein.